Skip to content
Über uns

Produktion

Über uns

Produktion

Für dich möchten wir das bestmögliche Produkt kreieren – ja, wir wissen, dass wir hohe Ansprüche haben. Damit wir diese auch erfüllen können, haben wir bei der Auswahl unserer chinesischen Lieferanten und Produktionsgesellschaften ganz genau hingesehen.
Was uns wichtig war:
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich mit uns weiterzuentwickeln – um schon heute den Anforderungen von morgen gerecht zu werden
  • Stabile, langfristige Partnerschaften
  • Ständiger Austausch und Kommunikation – nichts ist wichtiger als das!
  • Faire Bedingungen für alle
In den letzten zwei Jahrzehnten konnten wir unser Know-how bezüglich hochqualitativer Herstellung immer weiterentwickeln und durch die langjährige Zusammenarbeit mit unseren treuen Partnern schafften wir das auch im ökologischen und verfahrenstechnischen Bereich. Fähigkeit und Qualität sind uns dabei wichtiger als der niedrigste Produktionspreis, weshalb wir seit 2015 fest mit unserer Hauptnäherei zusammenarbeiten.
So läuft die ganze Sache ab:
Unsere Produzenten liefern uns die fertigen Produkte und stellen sie uns in Rechnung. Alle Waren von Ucon Acrobatics werden in China hergestellt. Warum? Dort ist derzeit schlicht und ergreifend der beste Standort für unsere breite Produktpalette und die Vielzahl an unterschiedlichen Materialien. Unsere Hauptproduktionsstätte findest du in Quanzhou in der Provinz Fujian, die sich auf die Produktion von Taschen und Rucksäcken spezialisiert hat.
Ucon Manufacturing
Seit 2018 kümmert sich eine eigene Produktionsgruppe ausschließlich um Ucon Acrobatics Produkte. Eine wunderbare Win-Win-Situation: Die Fabrik profitiert von der Planungsstabilität und wir können wenn nötig auch kleinere Stückzahlen produzieren. Unsere wasserabweisenden Rucksäcke werden in einer weiteren, auf Hochfrequenzschweißen spezialisierten Fabrik in der Nähe hergestellt und für Stoffe und Zubehör arbeiten wir mit weiteren Lieferanten zusammen. Um der steigenden Nachfrage nach unseren Produkten gerecht zu werden, sind 2020 zwei weitere Fabriken in Shenzhen und Guangzhou hinzugekommen.

Löhne

Faire Löhne sind für uns ein Muss – das siehst du sicher genauso. In Fujian lag der Mindestlohn 2018 bei monatlich 1.500 RMB (Schale mit Reis ~ 1 RMB). Da Fabriken in China immer schwieriger Arbeiter*innen finden, zahlt unsere Hauptfabrik im Durchschnitt das 2- bis 3-fache – die Mitarbeiter*innen der Arbeitsgruppe Ucon Acrobatics erhalten das 3-fache des Mindestlohns. Einige sehr qualifizierte Arbeiter*innen schaffen es in der Hochsaison sogar auf das 7-fache (mit Überstundenvergütung).

Arbeitszeiten

Warum Überstunden, fragst du dich sicherlich. Zugegeben, sie stellen für die Einhaltung unseres Verhaltenskodex wohl die größte Herausforderung dar. In China beträgt die Regelarbeitszeit ca. 60 Stunden pro Woche, in der Hochsaison manchmal sogar mehr. Unsere Lieferanten konnten diese durch eine bessere Produktionsplanung zwar reduzieren, da sie in der chinesischen Textilindustrie allerdings üblich sind, handelt es sich hier „nur“ um einen Schritt in die richtige Richtung. Ein Umdenken und andere Gewohnheiten des Managements müssen her.

Produktionsbesuche

Wir möchten wissen, was bei unseren Partnern abläuft. Regelmäßige Besuche sind dafür das A und O. Nur so können wir mit den Menschen vor Ort sinnvolle Lösungen finden und uns davon überzeugen, dass sie umgesetzt werden. Außerdem bauen wir Vertrauen auf und zeigen, dass uns ein gutes Arbeitsklima und faire Arbeitsbedingungen am Herzen liegen.
Einer unserer Mitgründer kümmert sich darum: Er besucht die Produktionsstätten mehrmals im Jahr und wirft persönlich einen Blick auf alle Abläufe.
  • 2017: fünf Besuche, 68 Tage gesamt
  • 2018: vier Besuche, 52 Tage gesamt
  • 2019: drei Besuche, einer davon über sieben Wochen

Verhaltenskodex

Ethisch und verantwortungsbewusst handeln – das ist unser Anspruch und sollte unserer Meinung nach auch der Anspruch aller sein. Deshalb haben wir unsere Bleistifte gespitzt und einen Verhaltenskodex ausgearbeitet, zu dessen Einhaltung sich unsere Business-Partner verpflichten.
Allgemeine Punkte:
  • Keine Korruption
  • Fairer Wettbewerb
  • Internationaler Handel
  • Gesundheits- und Sicherheitsregulationen
  • Menschenrechte
  • Gleichberechtigung und Diversity
  • Umweltschutz
  • Rechtlich bindenden Arbeitsverträge
Für Zulieferer:
  • Keine Zwangsarbeit
  • Möglichkeit einer Gewerkschaft beizutreten und das Recht auf Tarifverhandlungen
  • Keine Diskrimminierung am Arbeitsplatz
  • Keine Kinderarbeit
  • Bezahlung eines Mindestlohns (und darüber)
  • Angemessene Arbeitszeiten
  • Sicherheits- und Gesundheitsregulationen

Nachhaltigkeitsbericht